Titelbild: Institut für Musikwissenschaft

Mit ca. 100 Studierenden und über 20 Mitarbeitenden bietet das Institut ein familiäres Umfeld, das während des Studiums eine persönliche Betreuung gewährleistet. Intime Atmosphäre schliesst jedoch überregionale Ausstrahlung und internationales Flair nicht aus: Es besteht eine rege Zusammenarbeit mit den Instituten für Musikwissenschaft der Universitäten Fribourg, Zürich, München, Salzburg, Graz, Pavia und Rom. Wer Lust hat, ein Semester im Ausland zu verbringen, ist an unseren Partnerinstituten herzlich willkommen!
Ausserdem kooperieren wir mit der Hochschule der Künste Bern sowie dem Institut für Theaterwissenschaft der Universität Bern. Und dies keineswegs zufällig: Ein besonderer Schwerpunkt unseres Instituts liegt auf dem Gebiet des Musiktheaters. Schweizweit einzigartig ist die gezielt aufgebaute Sammlung seltener Notenausgaben von Opern des 19. und 20. Jahrhunderts. Neben der umfangreichen Bibliothek steht den Studierenden eine Phonothek mit ca. 6.500 Tonträgern zur Verfügung.

Aktuelles

Todesanzeige

Am 28. September 2020 verstarb Victor de Souza Soares, Doktorand am Musikwissenschaftlichen Institut und an der Graduate Scool of the Arts and Humanities, in Brasilien.
Wir haben Victor als einen hochengagierten und begabten Doktorierenden und dazu als einen ausserordentlich herzlichen und positiven Menschen kennengelernt. Er hinterlässt eine grosse Lücke, die wir nun mit unseren Erinnerungen an ihn füllen.
Das Institut für Musikwissenschaft, das Walter Benjamin Kolleg, die GSAH , das Center for Global Studies und das Doktoratsprogramm Global Studies bekunden ihr tiefes Beileid.
Wir sind in Gedanken bei der Familie und bei allen, die Victor näher gekannt haben.

Vorherige

Weitere Beiträge anzeigen