Performing Medieval Text

Neuer Sammelband erschienen

ISBN: 978-1-910887-13-4

Herausgegeben von Ardis Butterfield, Henry Hope und Pauline Souleau;

erschienen bei Legenda, 2017.

Performing Medieval Text

Das Konzept der Performanz hat im geisteswissenschaftlichen Diskurs der letzten Jahre viel Beachtung gefunden. Insbesondere im Bereich der Mediävistik haben zahlreiche ForscherInnen sich mit der Konstruktion von Identitäten und Interpretationsmustern auseinandergesetzt. Die HerausgeberInnen und BeiträgerInnen von Performing Medieval Text stellen sich der Frage, inwieweit die in unterschiedlichen Disziplinen ausgeprägten Begrifflichkeiten der Performanz miteinander kompatibel sind und einen fruchtbaren Zugang zu mittelalterlichen Repertoires ermöglichen können. Dazu nimmt der Band ein zeitlich und geographisches breites Panorama in den Blick: von der bildlich-textlichen Darstellung von Autorschaft bei Christine de Pizan und Froissart, über die Verbindung klerikaler und weltlicher Identitäten im einstimmigen Lied, der Konstruktion von Gemeinschaft durch das Psalmodieren in Dantes Purgatorio oder der politisch-religiösen Selbstvergewisserung durch den Rekurs auf liturgisch-dramatische Traditionen, hin zu Fragen der genre-übergreifenden Zitation sowie der Imagination von historischen Liedern in modernen Editionen.